News
12.11.2018

Clusterkonferenz 2018: Verleihung des Nachhaltigkeitspreises

Bei der Clusterkonferenz Kunststoffe und Chemie zeichnet der Clustersprecher Jürgen Fuchs heute zwei Brandenburger Unternehmen mit dem Nachhaltigkeitspreis im Cluster Kunststoffe und Chemie 2018 aus. Preisträger sind die LXP Group GmbH aus Marienwerder und die ESE GmbH aus Neuruppin. 

LXP Group GmbH

Die LXP Group GmbH ist ein innovatives Unternehmen, dessen Prozess einen Zugang zu hochwertigem Lignin und verschiedenen weiteren biobasierten chemischen Grundstoffen ermöglicht. Gegenstand des Unternehmens ist die Entwicklung, Vermarktung und Lizensierung technischer Lösungen zur Verwertung pflanzlicher Reststoffe unter der Vorgabe geschlossener Kohlenstoff- und Mineralstoff-kreisläufe. Das Unternehmen ist immer auf der Suche nach neuen Projektpartnern und ist ein aktiver Akteur im Cluster Kunststoffe und Chemie.

ESE GmbH:

Das Unternehmen ESE GmbH ist ein Vorreiter in Sachen Recycling. So wurde das Unternehmen 2016 als erster Hersteller von Abfall- und Wertstoffbehältern mit dem Blauen Engel ausgezeichnet. Verschiedenste Behälter aus Kunststoff dürfen das Umweltzeichen tragen. Die ESE GmbH setzt auch bei der Neuproduktion von Kunststoffbehältern auf CO²- und Energieeinsparung. Der ESE Recycling Service für alte und defekte Container ist eine Innovation und einzigartig in Europa. Nicht mehr benötigte Container werden an zentraler Stelle gesammelt und durch speziell entwickelte mobile Einheiten direkt an Ort und Stelle für das Recycling ein gemahlen. Das Resultat ist volumenreduziertes Mahlgut, das statt der sperrigen Container zu den nächstgelegenen ESE-Produktionsstätten transportiert wird.

Clusterkonferenz Kunststoffe und Chemie:

Zur Clusterkonferenz treffen sich heute um 10 Uhr Unternehmer, Wissenschaftler und Unterstützer der Branche in Wildau, um über das Thema „Masterplan 2.0 – Nachhaltigkeit im Cluster Kunststoffe und Chemie“ zu diskutieren. Erstmalig wird in diesem Jahr ein Preis für besonders nachhaltiges Handeln verliehen. Weiterhin wird erneut der „Beste Azubi in der Kunststoffverarbeitung“ mit dem Baekeland-Preis ausgezeichnet. Veranstaltungsort ist das Zentrum für Luft- und Raumfahrt ZLR III in Wildau. 

Brandenburgs starke Cluster

„Stärken stärken“ – das ist die Leitidee der Brandenburger Wirtschaftsförderpolitik. Das Land konzentriert sich auf neun Wachstumscluster mit dem Ziel, Wirtschaft und Wissenschaft so zu vernetzen, dass insbesondere die Innovationskraft und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen gestärkt werden.

Die Managements von acht Clustern sind in der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) angesiedelt. Sie erarbeiten gemeinsam mit den anderen Akteuren im Cluster die strategische Weiterentwicklung und betreiben gemeinsam mit Partnern die operative Umsetzung.

 

Kontakt
Dr. Juliane Epping
Clustermanagerin Kunststoffe und Chemie
Tel. +49 331 - 730 61-117
juliane.epping@wfbb.de