News
02.03.2018

A² Accelerator geht in die dritte Runde: Jetzt bewerben!

Herausforderungen an eine smarte Stadt

Wie viele Metropolen dieser Welt steht auch Berlin vor großen Herausforderungen: Die Stadt wächst, verdichtet sich, die Bevölkerung wird älter. Berlin vollzieht einen tiefgreifenden strukturellen Wandel. Die Stadt der Zukunft wird eine intelligente Stadt sein, eine Smart City. Intelligente Technik wird einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die ökologischen, sozialen, ökonomischen und kulturellen Herausforderungen wachsender Metropolen anzunehmen und dafür themen- und ressortübergreifende Lösungen zu finden.

Start-ups mit innovativen Geschäftsmodellen für die Bereiche Energie, Wohnungs-, Wasser- und Immobilienwirtschaft mit Produkten/Dienstleistungen für Quartiere, smarte Gebäude, Kommunikation, IT und Sicherheit, Sensorik, LoRaWAN und Abwassernetze basierte Anwendungen etc. können sich ab sofort bewerben.

Der Accelerator bringt junge Unternehmen mit etablierten Top-Branchenplayern zusammen. Der Fokus liegt hierbei auf der Arbeit an gemeinsamen Pilotprojekten. Die Industriepartner sind Aareal Bank AG, Alliander AG, Berliner Wasserbetriebe.

Zusätzlich zur Arbeit an den Projekten bietet das fünfmonatige Programm Coachings und individuell auf die Start-ups zugeschnittene Beratungsleistungen. Außerdem bieten unsere Netzwerkpartner – der Bundesverband Neue Energiewirtschaft e.V. (bne) sowie der Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI) – Zugang zu einem breiten Netzwerk.

Die ausgewählten Start-ups erhalten zudem eine finanzielle Unterstützung von 5.000 € für die Projektlaufzeit und Zugang zu einem Coworking-Space in Berlin Adlershof.

Bewerbung

Die Bewerbungsfrist endet am 30. März 2018! Zur Bewerbung das Formular vollständig ausfüllen und an bewerbung-a2-2018@wista.de senden.


Start-ups müssen für die Teilnahme keine Anteile abgeben!